Theodor-Heuss-Schule Limburg Grund- und Mittelstufenschule
Theodor-Heuss-Schule Limburg    Grund- und Mittelstufenschule

Willkommen auf unserer Website

In den Weihnachtsferien ist die Schule mittwochs in der Zeit von 10.00 -12.00 Uhr erreichbar.

 

4. Klasse Grundschule

und was dann?

Informationsabend

über weiterführende Schulformen nach der Klasse 4

am 21.November um 19.30 Uhr in der Aula

für alle Eltern der Klasse 4.  

 

Tag der offenen Tür

am Freitag

08. 12. 2017

von 16.30 – 18.30 Uhr

 

Begrüßung

 

Ich begrüße zum Schuljahresbeginn 2017/2018 alle Schüler und Schülerinnen und das Kollegium der

Theodor-Heuss-Schule, insbesondere heiße ich die Schulanfänger der neuen 1. und 5. Klassen willkommen. Zur Einschulungsfeier unsere neuen Fünftklässler hat sich der Kultusminister Prof. Dr. A Lorz angekündigt.

 

Insgesamt starten über 600 Schüler in 33 Klassen und einem Vorlaufkurs in das neue Schuljahr.

 

Unser Theo-Heft, das alle Schüler erhalten, soll auch in diesem Jahr den Informations- und Kommunikationsaustausch zwischen Schule und Elternhaus erleichtern. Das Heft ersetzt natürlich nicht die persönliche Begegnung und das Gespräch zwischen Eltern und Lehrern. Zeitnah finden Sie auch die Sprechstunden der Lehrer auf der Homepage veröffentlicht.

 

Ich möchte Sie auch dazu auffordern, aktiv an Elternabenden und in den Elternbeiräten mitzuarbeiten.

Darüber hinaus können Sie sich auch durch den Beitritt in unseren Förderverein für Schulprojekte

engagieren, die nicht vom Schulträger übernommen werden, wie z.B. die Anschaffung von Spielgeräten für den Schulhof. Durch Ihre Unterstützung können Sie zu einem gut funktionierenden Schulleben beitragen.

 

Unser Leitbild, „Miteinander gewaltfrei leben und lernen“ kann nur erfolgreich umgesetzt werden, wenn alle Eltern, Kinder und Lehrer ihren Beitrag dazu leisten. Wir wünschen uns, dass sich jeder bei uns gut aufgehoben fühlt, seine individuellen Stärken zur Geltung kommen und jeder in einem ausgeglichenen sozialen Klima in Ruhe lernen kann. Dafür wollen wir Sorge tragen. Es wird uns aber nur gelingen, wenn alle Beteiligten ernsthaft daran mitarbeiten. Die Mitarbeit von Eltern zeigt Interesse an der Schule und Wertschätzung für das eigene Kind.

 

Viele pädagogische Schwerpunkte unserer Arbeit können Sie dem Theo-Heft entnehmen.

Besonders hervorheben möchte ich unsere Fortführung von Jeki als neues Projekt „IKUBU (Instrumente Kunterbunt)“, an dem Grundschulkinder in Zusammenarbeit mit der Kreismusikschule teilnehmen und an den Instrumentalunterricht herangeführt werden. Das erste IKUBU-Konzert am 12.06.2017 war sehr erfolgreich. Zudem starten wir in der Grundschule mit dem Projekt „Deutsch & PC“, eine Maßnahme des HKM zur frühen Förderung des Spracherwerbs. Die Projekte „Digitale Helden“ und „PiT“ sind fester Bestandteil unseres Schulprofils geworden. Das „Limburger Modell“ wurde von der Handelskammer Wiesbaden mit dem 2. Platz zur Berufsorientierung ausgezeichnet.

 

Die Arbeit mit unseren Schülern in den Intensivklassen zur Sprachförderung fand durch den Besuch des Kultusministers Prof. Dr. A. Lorz und der Vergabe des Sprachdiploms durch den Staatssekretär Dr. M. Lösel hohe Anerkennung.

 

Ich hoffe auch weiterhin auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit und wünsche Ihrem Kind ein erfolgreiches Schuljahr.

 

Ihre Schulleiterin,

Sigrid Molkenthin

Ministerbesuch zum Schulstart

 

Limburg. 

Es ist seit 18 Jahren in Hessen üblich, dass alle Minister und Staatssekretäre der Landesregierung zum Schuljahresbeginn Einschulungsfeiern besuchen. Sie wollen das Schulleben hautnah erleben, um Erkenntnisse für ihre eigene politische Arbeit zu gewinnen. Schulpolitik sei nunmal Landessache, wie Schulleiterin Sigrid Molkenthin den Schülern berichtete. Der Kultusminister entscheide an vorderster Front mit, was später in den Lehrplänen stehe und wie viele Lehrereinstellungen es im Schuljahr gebe.

Dass Alexander Lorz persönlich gestern in Limburg auftauchte, war Glück. „Denn wir haben 1806 Schulen in Hessen mit 771 000 Schülern und ich kann jedes Jahr nur eine Feier besuchen“, so das Mitglied des hessischen Kabinetts. In ganz Hessen werden diese Woche 54 000 Kinder neu alleine in erste Klassen eingeschult.

Schule in guter Erinnerung

Lorz war bereits einmal vorher in der Heuss-Schule und hatte sie noch in guter Erinnerung. Der Minister weiß, dass es für die Kinder eine große Umstellung ist, von der Grundschule, wo sie die Großen waren, in die fünfte Klasse zu wechseln, wo sie dann in der weiterführenden Schule wieder die Kleinen sind. „Irgendwann seid ihr aber auch hier wieder die Großen“, machte Lorz den Kindern Mut, durchzuhalten.

Der prominente Gast aus Wiesbaden riet: „Habt Spaß und haltet zusammen. Dann kann in der Schule nichts schiefgehen“. Er wisse aus eigener Erfahrung, dass die Heuss-Schule in Limburg eine vorbildliche Einrichtung sei, die stets versuche, das Beste für ihre Schüler herauszuholen. Mittelstufen wie hier gebe es als Option für die Eltern noch nicht lange in Hessen. Doch er finde sie gut und wichtig, meinte der CDU-Politiker. Denn hier würden die Kinder weiter zusammen unterrichtet und hielten sich dadurch länger alle Möglichkeiten offen. In den nächsten drei Jahren könnten sie dann entdecken, wo sie ihre Talente hätten und anschließend hin wollten.

Gut an der Heuss-Schule findet Lorz auch den frühen praktischen Bezug. Denn es gebe viele Ausbildungsgänge, deren Absolventen heute sehr gefragt seien. Wer da richtig auswähle, habe später beruflich tolle Karten, berichtete Lorz aus seiner Erfahrung. „Nehmt euch Zeit, zu entscheiden, was ihr wollt“, meinte der Minister. Ansonsten seien der Ausbau der Nachmittagsbetreuung ebenso wie die Integration von Flüchtlingskindern dem Land aktuell besondere Anliegen. Hierfür würden landesweit ab dem neuen Schuljahr weitere 500 Lehrkräfte eingestellt.

Schulleiterin Molkenthin findet die Wahlmöglichkeit der dreijährigen Aufbaustufe ab der fünften Klasse gut. Hier könnten sich die Kinder in Ruhe noch ein wenig weiterentwickeln, bevor sie entscheiden müssten, welchen Schulabschluss sie am Ende anstrebten. Ab dem siebten Schuljahr fange rechtzeitig vorher die Berufsorientierung an der Heuss-Schule an. „Ich wünsche euch die nötige Energie für eure Ziele“, gab Molkenthin den Schülern mit auf den Weg. Wichtig sei für die Schüler, dass sie sich an ihrer Schule wohlfühlten und gerne lernten.

 

Kritik durchaus gewünscht

Den Eltern riet sie, den Kindern gegenüber aufmerksam zu bleiben. Sie sollten da sein, wenn die Kinder Sorgen hätten und mit den Klassenlehrern in engem Kontakt bleiben, um zusammen das Beste herauszuholen. Denn das Wichtigste seien zufriedene Kinder, ist Molkenthin sich sicher.

Die Schulleiterin sagte, es gebe viele Möglichkeiten für Eltern wie den Schul-Elternbeirat oder den Förderverein, sich in die Schulgemeinschaft einzubringen. Kritische Anmerkungen im Gespräch mit den Lehrern seien oft wichtig, damit die Schule die Bedürfnisse der Schüler besser kennenlerne.

Die Theodor-Heuss-Schule ist eine Mittelstufenschule mit 45 Lehrern und 575 Schülern. Die Schule besitzt die Gütesiegel „Musikalische Grundschule“ und „Gesundheitsfördernde Schule“ und bietet eine pädagogische Mittagsbetreuung bis 15 Uhr an.

(NNP vom 17.08.2017)

 

 

Staatssekretär Dr. Manuel Lösel verleiht das Deutsche Sprachdiplom

In feierlichem Rahmen verlieh Staatssekretär Dr. Manuel Lösel in der Aula der Theodor- Heuss-Schule an 80 Absolventinnen und Absolventen das Deutsche Sprachdiplom. Schülerinnen und Schüler, die erst seit kurzer Zeit in Deutschland leben und in den Intensivklassen der Theodor-Heuss-Schule Limburg, der Gagern-Schule Weilburg, der Westerwaldschule Waldernbach, der Weiltalschule Weilmünster sowie der beruflichen Schulen in Limburg unterrichtet wurden, erhielten am Montag die Sprachzeugnisse.

 

https://www.hessen.de/presse/pressemitteilung/1200-seiteneinsteigerinnen-erwerben-deutsches-sprachdiplom-0

Kultusminister Prof. Dr. Alexander Lorz zu Gast an der Theodor-Heuss-Schule

Der Praxisbeirat zur Flüchtlingsbeschulung des Landes Hessen tagte am Dienstag in der Aula der Theodor-Heuss-Schule. Höhepunkt des Vormittags war der Besuch des Kultusministers Prof. Dr. Alexander Lorz, der sich selbst ein Bild von der Arbeit in den Intensivklassen an der Theodor-Heuss-Schule machte.

Siehe auch Link zu:

https://kultusministerium.hessen.de/presse/pressemitteilung/ein-jahr-praxisbeirat-zur-fluechtlingsbeschulung-eine-positive-0

Unsere neuen Schulsprecherinnen

Viktoria Martic (Schulsprecherin) Charlene Bensemann (Stellvertreterin)

Über uns

Die Theodor-Heuss-Schule, eine Grund-und Mittelstufenschule, liegt naturnah und zentral am Fuße des Limburger Schafsbergs.

Mehr als 600 Schüler besuchen rund 30 Klassen unserer Schule. Kinder ohne Deutschkenntnisse werden seit 2009 in Intensivklassen erfolgreich unterrichtet. Unsere Schüler kommen aus der Kernstadt, allen Stadtteilen und den umliegenden Gemeinden verkehrsgünstig zur Schule.

Wir verfügen neben den Klassenräumen über neu ausgestattete Fachräume in den Bereichen Naturwissenschaft, Haushaltslehre, Informatik und Ästhetische Bildung.

 

Unser Leitbild

"Miteinander gewaltfrei leben"

 

Wir sind…

 

...tolerant, vielfältig und demokratisch.

 

•             Wir respektieren und achten uns gegenseitig.

•             Wir pflegen ein soziales Denken und Handeln.

•             In unserer Schule ist Vielfalt willkommen.

 

...eine gesundheitsfördernde Schule.

 

•             Wir leben und lehren den Gesundheitsgedanken im alltäglichen Miteinander.

             Folgende Bildungsschwerpunkte fließen hier ein: Ernährung, Bewegung,
             Sucht- und Gewaltprävention

 

...berufsorientiert und vernetzt.

 

•             Wir kooperieren mit Betrieben, Berufsschulen (Limburger Modell), Arbeitsagentur, Handwerkskammer und IHK.

•             Unsere Sekundarschüler werden durch unseren Berufseinstiegsbegleiter unterstützt.

 

...eine Schule mit Betreuungsangeboten.

               

•              Wir bieten eine Vormittagsbetreuung für Grundschüler und eine Nachmittagsbetreuung mit Angeboten für alle Schüler.

•             Wir fördern und fordern jedes Kind individuell.

•             Unsere Schulsozialarbeiterin kümmert sich um die Belange der Schüler.

 

Theodor-Heuss-Schule
Freiherr-vom-Stein-Platz 3
65549 Limburg

 

Telefon

06431 49645-0

FAX

0643149645-32


Unsere Sekretariatszeiten

Fr. Silbereisen: Mo - Fr      
                       7.30 - 12.30 Uhr

Fr. Weiß:          Di u. Do     
                       7.30 - 12.30 Uhr

 

Schulleitung

Schulleiterin:   

Frau Molkenthin

1. Konrektor:           

Herr Reitz

2. Konrektor:

Herr Simon-Knierim

Konrektorin zur
Wahrnehmung von
Schulleiter-Aufgaben
:

Frau Arthen-Brandes

 


Nutzen Sie auch unser Kontaktformular.

 

 

Bankverbindung

 

IBAN: DE23 5709 2800 0000 240427

BIC:   GENODE51LIM

Vereinigte Volksbank Limburg.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Theodor-Heuss-Schule